Stadtputzete der 3.Klassen

Andere Städte streiken freitags für den Klimaschutz, wir sammeln für den Umweltschutz.
Gerüstet mit Handschuhen und großen Müllsäcken machten sich die Drittklässler am letzten Freitag auf, das Gebiet rund um unsere Schule vom Müll zu befreien.
Ziel der Aktion war es nicht nur die Umwelt von allerlei Müll zu befreien, sondern auch das (Umwelt-)Bewusstsein der Schüler für eine saubere Stadt und Landschaft zu wecken bzw. zu stärken.
Mit viel Freude und Engagement sammelten die Kinder säckeweise Müll entlang der Elsenz und rund um die Schule ein.
Zum Schluss gab es für alle eine kleine Stärkung und die Kinder waren um eine große Erfahrung reicher. Müll geht uns alle an!

Sichtbar und sicher zur Schule dank der DEKRA-Kappen

Sichtbar und sicher zur Schule dank der DEKRA-Kappen
Nach den Sommerferien lässt die dunkle Herbst- und Winterzeit nicht lange auf sich warten. Die Tage werden kürzer und die Schüler gehen morgens bei Nebel und im Dunkeln zur Schule. Da stellt sich jedem Kind die Frage: „Was zieh ich an, damit man mich auch gut sehen kann?“
Rolf Zuckowski hat sich als Autor von Kinderliedern intensiv mit dieser Frage beschäftigt und beantwortet sie auf den Punkt genau in seinem Lied „Was zieh` ich an“:
(…) Muss ich am Morgen früh aus dem Haus,
schau ich noch schnell zum Fenster hinaus,
und ist es draußen trübe und grau,
sieht man mich schlecht, das weiß ich genau. (…)
Gelb leuchtet hell - Rot sieht man schnell (…)
Das zieh ich an, das zieh ich an,
damit man mich auch gut sehen kann. (…)
Auch der DEKRA liegt das Wohlergehen unserer Schulanfänger besonders am Herzen. Mit dem Ziel den Schulweg für die Jüngsten noch sicherer zu machen, stellte sie jedem Erstklasskind kostenlos eine Sicherheitskappe in der Signalfarbe Rot zur Verfügung, die zusätzlich am Rand mit Reflektoren versehen ist. Trägt ein Kind eine solche  „strahlende“ Kappe, wird es von anderen Verkehrsteilnehmern bereits ab einer Entfernung von 150 Metern erkannt, das heißt sechs Mal früher als normalerweise. Am 25.09.2019 überreichte Simone Hanisch, Schulleiterin der Grundschule im Rot, die DEKRA-Kappen offiziell an die 52 Schüler im Beisein ihrer Klassenlehrerinnen Frau Pietsch (1a) und Frau Schweser (1b). Mit Freude und Stolz präsentierten die Kinder ihr nützliches Geschenk auf dem Schulhof. Die Lehrkräfte und die Schulleitung wünschen den jungen ABC-Schützen sowie allen Schülern einen sicheren Schulweg!

Gemeinsame „brotZeit“ für die neuen Erstklässler

Auch zu Beginn des Schuljahres 2019 / 2020 gab es für unsere 52 Schulanfänger ein Probefrühstück. Nach Klassen getrennt durften die Kinder das Projekt „brotZeit“ in Begleitung ihrer Klassenlehrerinnen Frau Pietsch und Frau Schweser ausprobieren. Bei der großen Auswahl an Speisen (Brot, Wurst, Käse, Obst, Gemüse, Marmelade, Müsli) und Getränken (Kakao, Milch, Säfte, Wasser aus dem Trinkbrunnen) war jedes Kind am Ende wunschlos glücklich. Die Schüler genossen das Essen in der Gemeinschaft sehr und bedankten sich bei den an diesem Tag verantwortlichen ehrenamtlichen Helferinnen Frau Seitz und Frau Bachmann für das leckere Frühstück. Einige Erstklässler beschlossen, dass sie ab sofort täglich vor dem Unterricht zur „brotZeit“ kommen wollten und setzten ihr Vorhaben gleich am nächsten Tag in die Tat um. Das Probefrühstück war rundum ein voller Erfolg!
Auf diesem Wege möchten auch wir Lehrer „Danke“ sagen: zum einen dem brotZeit e.V. unter der Schirmherrin Uschi Glas, der dieses wertvolle Projekt ins Leben gerufen hat, zum anderen unseren vier sehr engagierten Brotzeitdamen, denen laut eigenen Worten „das Herz aufgeht, wenn sie Kinder um sich haben“: Frau Bachmann, Frau Seitz, Frau Holzwarth und Frau Schmierer- Herzlichen Dank!



Hurra, das neue Schuljahr ist da!

Am Samstag, 14. September 2019, fand die feierliche Einschulung der  52 neuen Erstklässler in der Grundschule im Rot statt.
Der ökumenische Gottesdienst unter der Leitung von Pfarrer Bokelmann und Pfarrer Tschacher läutete um 09.00 Uhr in der evangelischen Kirche den Beginn dieses besonderen Tages ein. Das diesjährige Motto „Erstklassig“ stand im Mittelpunkt  des Gottesdienstes, der vom Kindergarten Waldstraße den aufgeregten und stolzen Erstklässlern noch eine Portion Stärkung und Freude für den Schulbeginn mitgab. Alle können sicher sein, dass Gott seine Hände über jeden hält und der Freund sein will, der uns durch das Leben begleitet. Mit Gebeten, passenden Liedern und Gottes Segen machten sich alle frohen Mutes auf in ihre Schule.
Die wunderschön gebastelten Schultüten stachen am sonnigen Spätsommerhimmel an diesem Samstag hervor und erfüllten auch den Schulhof der Grundschule im Rot mit Leben. Als Einstimmung auf diesen besonderen Tag eröffneten Kinder der Klasse 4a unter der Leitung von Eva Katzer-Demir mit dem Lied „Seid Willkommen“ die kleine Feierstunde auf der Kaiserstraße. Die Schulleiterin der Grundschule, Simone Hanisch, begrüßte alle anwesenden Familien und Lehrkräfte herzlich und freute sich mit diesen über den besonderen Tag. Anschließend gaben die Kinder das Willkommenslied als Instrumentalstück zum Besten und bildeten mit Linealen, Schultüten und Sonnenblumen ein kunterbuntes Spalier, durch das die neuen Erstklässler ihren Eintritt symbolisch durchschritten und mit den Klassenlehrerinnen Andrea Pietsch und Judith Schweser zur ersten Klassenlehrerstunde aufbrachen. Die Kinder fanden sich in ihren schön vorbereiteten Klassenzimmern gut zurecht und erzählten schon viel, suchten ihre Namensschilder und bemalten diese, sangen und erlebten vieles mehr an diesem Meilensteintag in ihrem Leben!
Für die Bewirtung mit leckeren Muffins, Brezeln, Wurst und verschiedenen Getränken sorgte auch in diesem Jahr der Elternbeirat in Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Grundschule. Hierfür ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helfer!
Das Kollegium und die Schulleitung der Grundschule im Rot wünschen allen Erstklässlern eine schöne und erfolgreiche Grundschulzeit!



Abschied an der Grundschule im Rot

"Die vier Jahre gehen zu Ende…" sangen unsere Viertklässler der Klassen 4a und 4b in ihrem Abschlusslied und verabschiedeten sich damit von der lieb gewonnenen Grundschule. Die Abschiedsfeier der Viertklässler fand am Mittwochabend, den 24. Juli 2019 in der Turnhalle der Grundschule statt.
Das bunte Programm wurde von den Schülern und Schülerinnen mit ihren Klassenlehrerinnen Melanie Thomaier und Marion Bestenlehner seit einigen Tagen fleißig geprobt, am Abend dann auf der großen Feier mit Eltern, Geschwistern und Verwandten vorgeführt.
Spuren des Dankes und der Fröhlichkeit, Spuren der Stärke und des Zusammenhalts bei den Viertklässlern der Schule waren in den Tänzen, Liedern, Musikstücken, Gedichten und Chorbeiträgen spürbar. Toll moderiert haben an diesem Abend die Klassensprecher Sophie Maier und Diego Da Silva aus der 4a und Franziska Purschke und Justin Kukenheimer aus der 4b. Alle empfanden Wehmut, nun nach vier bewegten Schuljahren von ihrer Grundschule Abschied nehmen zu müssen- aber natürlich auch ganz viel Stolz auch auf das Erreichte- dies brachten sie auch in Ihrer Ansprache an die Gäste gut zum Ausdruck!
Die Elternbeiratsvorsitzende Frau Geier und die Fördervereinsvorsitzende Eva Mairhofer bedankten sich auch bei den Lehrerinnen und Lehrern für Ihr Engagement. Das  gemeinsame Jahrgangsfoto wurde von Petra Geier und Eva Mairhofer an alle Viertklässler als Erinnerung an ihre Grundschulzeit übergeben. Vielen Dank an den Förderverein der Grundschule, der das schöne Geschenk finanziert hat! Gesellig ging es im Anschluss noch weiter, da im Rahmen des Fördervereins von vielen fleißigen Eltern der Drittklässler ein kleiner Imbiss und Getränke auf der Turnwiese serviert wurden. So verweilten auch noch einige Eltern und Lehrer bei guten Gesprächen in schönem Rahmen und ließen den Abend so sehr angenehm ausklingen. An dieser Stelle herzlichen Dank für die vielen helfenden Hände beim Verkauf und im Vorfeld natürlich bei der Planung und Dekoration.
Alle Lehrkräfte und die Schulleitung wünschen unseren Vierern nun erst einmal schöne Sommerferien und im neuen Schuljahr dann von Herzen alles Gute!



Bundesjugendspiele Leichtathletik

Am Freitag, 19.07.2019 war es endlich wieder soweit! Die Bundesjugendspiele 2019 konnten beginnen… Die Lehrkraft Silke Ostertag hatte alle gut eingeteilt, vorausgeplant und vorbereitet, viele Eltern zur Hilfe waren pünktlich erschienen und welch seltenes Glück in diesen Tagen… Bei anfangs relativ bewölktem, aber vor allem trockenem Wetter konnten unsere Bundesjugendspiele im Stadion nun, genau eine Woche später als geplant, stattfinden. Als gemeinsames Aufwärmprogramm tanzten alle 234 Kinder und Lehrkräfte der Grundschule zu dem schwungvollen Bewegungslied „Theo, Theo“ und machten sich fit.
Mit viel Freude, Ehrgeiz und Einsatz ging es wie immer zur Sache. Die Kinder gaben alles beim 50-Meter-Sprint, Weitsprung, Wurf (Schlagball 80g) und beim 800-Meter-Lauf. Besonders beim 800-Meter-Lauf strengten die Kinder sich nochmals richtig an und wurden von den Zuschauern angefeuert.
In den Pausen konnten sich die Kinder bei einem Getränk und einer Brezel stärken oder auf dem Kleinfeldplatz beim Spielen weiter austoben. Viele waren aber auch einfach froh, ein wenig Zeit im Schatten zu verbringen.
Für ihre tollen Leistungen durften die Kinder ihre wohlverdienten Urkunden am 26. Juli offiziell und stolz in Empfang nehmen. Besonders freuen konnten sich 90 Kinder über eine Siegerurkunde und 12 Kinder über eine Ehrenurkunde. Ein super Ergebnis, herzlichen Glückwunsch!
Wieder halfen viele Eltern tatkräftig an den Stationen mit- vielen Dank für Ihr Engagement und Ihre Zeit! Auch dem Förderverein sei für den Verkauf gedankt- eine Stärkung hatten alle irgendwann an diesem sportlichen Sommertag nötig.



Lesepatenschaften an der Grundschule im Rot

Seit dem Schuljahr 2004/05 fördern ehrenamtliche „Lesepaten“ leseschwache Kinder an der Grundschule im Rot. Das Lesepatenprogramm hat sich als Projekt an unserer Schule fest etabliert. Jeder Lesepate bestimmt selbst, wie viele Kinder er unterstützen kann und an welchen Tagen dies möglich ist. Nach Abklärung mit den Stundenplänen der Kinder werden die Schüler und Schülerinnen, die noch Schwierigkeiten beim Lesen haben, in einen Förderplan eingeteilt. Diese Eins- zu-Eins Betreuung motiviert die Kinder sehr und oft sind beachtliche Fortschritte zu sehen.
Für dieses großzügige Engagement bedankt sich die Schulgemeinschaft ganz herzlich! Am Ende des letzten Schuljahres überreichte Frau Beer als Koordinatorin der Schule den ehrenamtlichen Lesepaten ein kleines Dankeschön.
Bei uns gibt es viele Kinder, die sich über das Angebot der Lesepatenschaft freuen und dieses dankbar annehmen. Wer Interesse und Zeit hat, darf sich gerne mit der Grundschule im Rot in Verbindung setzen und ab dem neuen Schuljahr tatkräftig zum Lesen verführen: gs.im.rot@eppingerschulen.de oder telefonisch unter 07262-920400 Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

Oberbürgermeister Klaus Holaschke empfängt neuen Leiter des staatlichen Schulamtes Markus Wenz

Eppingen, 11. Juni 2019
Bürgermeisteramt Eppingen
Pressestelle

Zum Antrittsbesuch des neuen Leiters des staatlichen Schulamtes, Markus Wenz, trafen sich die Rektorinnen und Rektoren der weiterführenden Schulen und der Grundschule im Rot zu einem losen, informativen Austausch. „Ich freue mich, dass nach dem altersbedingten Ausscheiden des langjährigen Leiters Wolfgang Seibold die Stelle zeitnah besetzt werden konnte“, so Holaschke. Markus Wenz hob die Bedeutung des Schulstandortes Eppingen als größten, was die Schülerzahlen angeht, im Landkreis Heilbronn hervor. Themen wie die Besetzung von Schulleiterstellen und Inklusion kamen ebenso zum Tragen wie der Campusentwicklungsprozess in Eppingen. Dabei honorierte Markus Wenz die Qualitäten des Eppinger Weges beim Übergang der Grund- in die weiterführenden Schulen als besonders bemerkenswert. „Der Campusentwicklungsprozess, der seit  Jahren in einer beispielhaften Weise konsequent verfolgt wird, ist wegweisend“, so der Amtsleiter, der sich insbesondere von der engen Zusammenarbeit zwischen Schulen und der Stadt als Schulträger beeindruckt zeigte.
Markus Wenz studierte in Ludwigsburg die Fächer Gemeinschaftskunde, Deutsch und Geschichte auf Lehramt. 2004 wurde er Schulleiter der Stettenfelsschule in Untergruppenbach, weitere Stationen waren Besigheim sowie das Regierungspräsidium Stuttgart, wo Wenz sechs Jahre lang tätig war. Seit einigen Monaten leitet er nun das Staatliche Schulamt Heilbronn, wo er seine Vision eines Schulsystems, das jedem Kind die besten Voraussetzungen bietet, weiter umsetzt.

Schulfest „Reise um die Welt“

Alle zwei Jahre feiert die Grundschule im Rot ein großes Schulfest. Am 25. Mai war es dann endlich soweit- alles stand unter dem Motto „Reise um die Welt“. Selbst das Wetter spielte am Vormittag mit und die fröhliche Feststimmung machte die Feier besonders. Alle Stationen und Stände konnten wie geplant von 11.30 Uhr bis ca. 15.30 Uhr durchgeführt werden.
Zahlreiche Besucher fanden den Weg zur Schule und konnten schon zur Mittagszeit leckere Speisen und Getränke zu sich nehmen. Bei Würstchen, Steaks, Pommes und/oder Kuchen sowie Zuckerwatte erlebte Groß und Klein wie Schule sein kann: aktiv, kommunikativ und kreativ. Aufgelockert wurde der Festtag u.a. mit kurzweiligen und abwechslungsreichen Stationen.
Rektorin Simone Hanisch begrüßte die Gäste und bedankte sich bei allen helfenden Händen: Fleißige Eltern, der Förderverein der Grundschule und einige Kolleginnen und Eltern haben Vorfeld viel geplant, eingekauft und einfach ins Rollen gebracht, sodass das Fest ein voller Erfolg wurde. Petra Geier (Elternbeiratsvorsitzende) erhielt für ihr großes Engagement ein Präsent. Überreicht wurde dieses von der neuen Konrektorin der Schule, Marion Bestenlehner. Die Lehrkraft Eva Katzer-Demir eröffnete das bunte Bühnenprogramm mit der Klasse 3b mit dem Lied „Herzlich Willkommen“- schön zu erleben war, dass dieses Lied alle Kinder beim Refrain mitreißen konnte. Frau Schel zeigte mit den Tanzkindern aus ihrer AG beim Partytanz „Mix-Tanz“, dass sie Rhythmus im Blut haben; auch der Sambarhythmus „Samba do Brasil“ und der westafrikanische Tanz „Laba igi orombo“ der Klasse 3b ließ die Füße kräftig mitwippen. Außerdem wurde von der Klasse 2b und 2c unter der Leitung von Judith Schweser, Sandra Schlauch und Jutta Gerlach das Lied „Koala“ schön vorgesungen; die Flöten-AG unter der Leitung von Eva Katzer-Demir spielte das Lied „Auf und ab“, zum Abschluss wurde das englische Lied „Let us sing together“ der Klassen 4a und 4b aus voller Kehle gesungen.
Die Kinder und ihre Klassen- und Fachlehrerinnen selbst hatten in den Zimmern der Schule verschiedene Stationen aufgebaut, die von vielen großen und kleinen Gästen begeistert aufgesucht wurden. Bei insgesamt 13 Aktionen und Ausstellungen wurde es allen Beteiligten sicher nicht langweilig: Im Angebot waren Tombola-Gewinne, bei denen jedes Los gewann, Spiele zu verschiedenen Ländern und Kontinenten, Australien wie Afrika, Indien, Schweden, Deutschland, Schmuck aus dem Morgenland konnte gebastelt werden, es gab eine Spielstraße und eine Ausstellung der Modelleisenbahn-AG in der Aula u.v.m..
Das Fest war ein voller Erfolg und alle werden sich sicher gern an diesen schönen Samstag zurück erinnern: Jede Menge gute Gespräche, kreative Ideen und Umsetzungen sowie viel Tatkraft schweißen eben zusammen!



Schulleitungsteam der Grundschule wieder komplett

In der Konferenz am 17. Mai 2019 wurde die neue Konrektorin Marion Bestenlehner offiziell in ihrem neuen Amt begrüßt. Sie freut sich auf die anstehenden Aufgaben und Herausforderungen an der Grundschule im Rot. Vor allem ist es ihr ein wichtiges Anliegen, stets ein offenes Ohr für alle am Schulleben Beteiligten zu haben.
Das Schulleitungsteam ist nach längerer Zeit nun wieder komplett! Die Rektorin Simone Hanisch freut sich über die Verstärkung und überreichte im Namen des Kollegiums einen Blumenstrauß als Willkommensgruß.

Tanz-AG der Grundschule im Rot beim Tanzwettbewerb des Schulamts auf der BUGA erfolgreich

Am Mittwoch, dem 15. Mai, fuhren in aller Frühe 24 Tänzerinnen und Tänzer der Grundschule im Rot mit der Stadtbahn und mit Autos nach Heilbronn, um auf der Sparkassen-Bühne ihren einstudierten Tanz zum Besten zu geben. Bei der vorausgehenden Stellprobe konnte man sich schon ein Bild von der Konkurrenz machen. Diese war mit sechs weiteren Gruppen in der Kategorie „Grundschule Klasse 1 bis 4“ sehr groß!
Der Wettbewerb selbst wurde mit einem imposanten Flashmob aller Teilnehmer eröffnet. Mit großem Schwung und guter Aufmerksamkeit wurden Schritte gemacht, Hebefiguren gezeigt und synchron getanzt.
Mit der Startnummer sieben kam dann die Tanz-AG der Grundschule im Rot an die Reihe. Alle Kinder präsentierten hoch motiviert und voll konzentriert ihren Tanz auf den Song „Regenbogenbunt“, besser bekannt als „Von Afrika bis nach Amerika“, der Gruppe Wir 3.
Die Tanz-AG der Grundschule im Rot Eppingen unter der Leitung von Julia Schel hat beim Tanzwettbewerb des Schulamts auf der Bundesgartenschau Heilbronn einen hervorragenden 4. Platz ertanzt!

Ein herzlicher Dank geht an die Tanz-AG-Leiterin, Julia Schel, an die Tanz-Kinder und an alle Mütter und Väter, die zur Durchführung des tollen Tages beigetragen haben.


Erfolgreiche Teilnahme an der AIM-Fortbildung

Wir gratulieren Hanna Suleiman und Silke Braun zur erfolgreichen Teilnahme an der einjährigen aim-Fort -und Weiterbildungsmaßnahme im Rahmen der Ganztagesbetreuung.

Lesung mit der Kinderbuchautorin Martina Baumbach

Einer Kinderbuchautorin persönlich zu begegnen, ist für Kinder- und auch Lehrkräfte- immer ein besonderes Erlebnis! Deshalb war der Mittwoch, 27. März für die rund 60 Drittklässler und drei Lehrkräfte etwas ganz Besonderes: Frau Herrfurth von der Stadtbücherei lud alle ein und begrüßte uns sehr freundlich in der Bücherei. Als alle Platz gefunden hatten, unterhielt die gebürtige Münchnerin Martina Baumbach unsere Schülerinnen und Schüler mit Auszügen aus ihrem Buch „Ab heute wird´s wild und gefährlich“: Dieses handelt von der Hauskatze Molly, die lange glücklich und zufrieden bei ihrer vertrauten Gerda lebt. Doch als die alte Dame ins Seniorenheim muss, ändert sich Mollys Leben schlagartig. Sie beschließt, weg zu laufen, völlig unerschrocken! Denn Molly ist abenteuerlustig, möchte frei sein und endlich etwas erleben. Das Abenteuer im Wald mit vielen komischen, mutigen und ebenso abenteuerlustigen Tierfreunden kann beginnen! Alle haben ein gemeinsames Ziel- den Bürgermeister von der Zerstörung des Waldes abzuhalten.
Ein besonderes Schmankerl war das Vorlesen mit verteilten Rollen. Dieses half den Kindern besonders, sich in das Buch und die unterschiedlichen Charaktere hinein zu denken und v.a. hatten alle ihre Freude beim Vorlesen. Bei einem Tierspuren-Quiz konnten die Kinder ihr Tierwissen unter Beweis stellen und so einen schönen Aufkleber ergattern.
Zu guter Letzt wurden Fragen beantwortet und die Kinder hörten Erzählungen über das Bücherschreiben und das Leben als Autorin: Wie entsteht eigentlich ein Buch? Wie kommt man auf all die guten Ideen? Wie wird man überhaupt Autorin? Authentisch, kreativ und temperamentvoll beantwortete Martina Baumbach all die vielen Fragen, zeigte ein richtiges Manuskript, die Druckvorbereitung für ein Buch und vieles mehr. Zum Abschluss bekam jeder eine Autogrammkarte.
Es waren tolle Stunden in der Stadtbücherei, die alle sehr genossen haben und wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Herrfurth für die Einladung und die Organisation der Lesung!

Erfolgreiche Nachwuchsschwimmer der Grundschule im Rot

Voller Motivation, aber auch sehr aufgeregt, machten sich die 21 Schülerinnen und Schüler der Grundschule im Rot auf den Weg nach Neckarsulm, um dort am Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ im Schwimmen teilzunehmen. An den Start gingen je eine Jungen- und eine Mädchenmannschaft. In jeder Mannschaft mussten mehrere Kinder die Strecken 25 m Rücken, 25 m Brust, 25 m Kraul und eine 6x25m Freistil-Staffel absolvieren. Alle gaben ihr Bestes und kämpften um jede Sekunde. Trotzdem stand auch der Spaß im Vordergrund. Nach vielen spannenden Rennen stand fest: Die Jungs belegten einen sehr guten zweiten Platz und mussten sich nur der Kochertal- Grundschule aus Oedheim geschlagen geben. Die Mädchen sicherten sich gar den Titel des Kreismeisters! Sichtlich stolz wurden die verdienten Urkunden präsentiert.
Herzlichen Glückwunsch an alle erfolgreichen Schwimmer und ein herzliches Dankeschön  an alle Fahrer und Betreuerin und natürlich allen voran der Trainerin und Lehrkraft der Grundschule Marion Bestenlehner.

Faschingstreiben in der Grundschule im Rot

Ein fröhliches „Nari, naro, narau!“ war am Freitag, 01. März 2019 aus vielen Ecken des Eppinger Grundschulgebäudes zu hören. Besonders als sich um 11.30 Uhr zwei lange Polonaise-Schlangen aus beiden Schulgebäuden zu einer bunten und vor allem fröhlichen Schlange in der Aula vereinten. Piraten, Bienen, Indianer, Prinzessinnen, Ritter und viele andere fanden sich ein, um gemeinsam den Faschingsfreitag  zu feiern. In der mit Wimpelkette, Bildern und Luftballons dekorierten Aula war die Stimmung bestens. Die Schülerinnen und Schüler tanzten unter der Moderation von Solvi Ryder zu Hits wie „Rotes Pferd“, dem Eppinger „Bratkartoffel-Lied“ oder zu Ohrwürmern wie dem „Fliegerlied“. In den Klassenzimmern ging die Gaudi weiter: Lustige Lieder, Modenschauen und Faschingsspiele wie zum Beispiel „Zeitungstanz“, „Schokoladenessen“, „die Reise nach Jerusalem“, aber auch Infotexte über den geschichtlichen Hintergrund, Bräuche… begeisterten die Kinder. Das Größte war für viele aber einfach, geschminkt zu sein oder eine lustige Frisur zur Schau stellen zu können. In diesem Sinne: Eine fröhliche, bunte Faschingszeit!

Elternkino mit dem Film “Wege aus der Brüllfalle“

Am Dienstag, 26. Februar trafen sich interessierte Eltern, Lehrer, Schulleitung, Schulsozialarbeit, Vivian Ischner und Frau Winter (von der Erziehungsberatungsstelle als Gast) in der Aula der Grundschule im Rot zu einem ungewöhnlichen Abend: In entspannter Atmosphäre bei Popcorn und Getränken schauten alle zusammen einen Film: “Wege aus der Brüllfalle“.  Dieser handelt von den Schwierigkeiten, die Eltern immer dann bekommen, wenn Sie sich gegenüber Ihren Kindern durchsetzen müssen. In solchen Situationen verlieren Eltern schnell die Geduld - sie werden lauter, böser, aggressiver, ..... wenden manchmal sogar Gewalt an.
Wege aus der Brüllfalle vermittelt in einfachen, nachvollziehbaren Schritten ein Konzept, mit dessen Hilfe Eltern sich ohne Brüllerei und Androhung von Gewalt durchsetzen, und ihre Kinder trotzdem respektvoll behandeln können. Der Film ist für Eltern gemacht, macht Mut und zeigt auch mit Humor neue Wege für typische Alltagssituationen auf.
Ab der ersten Minute dieses Filmes fühlen sich die Eltern angesprochen. Sie erkennen sich in den Szenen wieder, könnten selbst die Akteure dieses Filmes sein. Immer wieder bestätigen sie:“...ja, genauso ist es“. Alle Szenen in diesem Film werden von Eltern gespielt. Ein wichtiger Grund dafür, dass die Identifikation des Zuschauers mit den Handelnden schnell hergestellt ist.
Es blieb an diesem Abend auch viel Zeit zum Austausch mit den Expertinnen Vivian Ischner und Frau Winter, die mit Rat und Tat und auch der einen oder anderen Idee zusätzlich  „helfen konnten“ und Tipps anbieten konnten. Eines bleibt sicher weiterhin bestehen- Erziehung ist eine kreative Herausforderung und es gibt kein Patentrezept für deren Gelingen.
Nur Mut, denn auch Fehler gehören dazu!
Vielen herzlichen Dank an Vivian Ischner und Frau Winter für die gelungene Moderation des Abends und die hilfreiche Unterstützung!
Für weitere persönliche Fragen und Anregungen stehen Vivian Ischner in der Grundschule im Rot und Frau Winter in der Beratungsstelle gern zur Verfügung!

Baby- und Kindersachenbasar des Fördervereins der Grundschule im Rot

Am Samstag, den 9. Februar 2019 veranstaltete der Förderverein der Grundschule, allen voran Petra Geier, Elternbeiratsvorsitzende, seinen 1. Selbstverkäufer-Basar in der Hardtwaldhalle! Bei windigem, aber trockenem Wetter kamen 20 fleißige Helferinnen um 10 Uhr morgens und machten aus der Stadthalle eine Verkaufshalle für 82 Verkäufer! Ab 13.30 Uhr ging es dann bunt, fröhlich und gesellig zu und ca. 250 Interessierte nutzten das Angebot unserer Verkäufer-/innen: Bekleidung für große und kleine Kinder, Schuhe, Spielwaren, Großteile und vieles mehr. Das Angebot war riesengroß und so war für jedes Kindesalter und jeden Eltern-Geldbeutel etwas dabei. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Eltern der Grundschule sowie Verkäufer hatten im Vorfeld fleißig gebacken und so konnte ein sehr großes Buffet mit 50 Kuchen, Waffeln, Brezeln und heißen Würsten angeboten werden.
Der Erlös aus Tischmieten sowie Getränke- und Essensverkauf kommt zu 100 % den Kindern der Grundschule zugute. Diese dürfen sich über eine Spende von ca. 2000 Euro freuen! Allen Helfern, Bäckern und Organisatoren hierfür ein herzliches Dankeschön – auch im Namen von Petra Geier!


Adventszeit für alle Schüler

Zeit für Besinnlichkeit, Gemeinsamkeit, Freude - auch in der Grundschule im Rot hat die Adventszeit seit dem 3. Dezember, unserem 1. „Adventsmontag“, begonnen.  An diesem, genauso wie an allen weiteren „Adventsmontagen“, versammelten sich zuerst die Schülerinnen und Schüler der ersten und zweiten Klassen in der Aula der Schule, danach die Kinder der dritten und vierten Klassen. Gemeinsam mit den Lehrkräften und der Schulleiterin Simone Hanisch wurden von den Kindern kleine Programmbeiträge in Form von Lese- und kurzen Theaterstücken, Liedern, Gedichten und Tänzen dargeboten und mit viel Applaus belohnt. Die Musiklehrerin Eva Katzer-Demir begleitete stimmungsvoll mit dem E-Piano die immer wiederkehrenden Advents- und Weihnachtslieder, die auch im Abschlussgottesdienst auswendig mitgesungen werden können.
Der Besuch von Theateraufführungen des Eppinger Figurentheaters, „Fräulein Holle“ und der Badischen Landesbühne „Die Bremer Stadtmusikanten“ dürfen in der Adventszeit nicht fehlen. Die besondere Atmosphäre, die das Theater zauberte, hielt auch danach noch in den Köpfen der Kinder und Erwachsenen an. Alle Kinder bedanken sich sehr für die finanzielle Unterstützung beim Theaterbesuch durch den Förderverein der Schule! Dieser spendete auch in diesem Jahr zwei Euro pro Schüler. Herzlichen Dank hierfür!
Auch in diesem Jahr besuchte der Nikolaus am 10. Dezember die Grundschüler der Grundschule im Rot. Unter dem Motto „Lasst uns froh und munter sein“ feierten die Erst-, Zweit-, Dritt- und Viertklässler den Besuch des Nikolauses in der schön geschmückten Aula mit Gesang, Gedichten, Lese- und Instrumentalstücken. Mit einigen wichtigen Regeln und Aufforderungen unterhielt er die Kinder bis zur letzten Minute. Der Nikolaus war mit den Darbietungen der einzelnen Klassen sehr zufrieden und gab deshalb auch zu guter Letzt klassenweise Schokonikoläuse aus. Auch die Dritt- und Viertklässler bekamen alle einen Schokonikolaus geschenkt. Die Nikoläuse wurden durch das Kaufland und den Förderverein der Grundschule finanziert, was alljährlich den Nikolaustag in der Schule versüßt. Herzlichen Dank für diese großzügige Spende! Diesen Tag werden unsere Grundschüler bestimmt in guter Erinnerung behalten. Noch heute wird gerätselt, wer wohl dieser liebe, gute Nikolaus war…

Einweihung neuer Pausenhof

Am Donnerstag, 22.11.18 wurde unser neuer Pausenhof offiziell eingeweiht. Hier ein paar Impressionen von einem sehr gelungenen Nachmittag.

Unsere Schulbücherei

Die Schulbücherei der Grundschule im Rot wurde 2008 ins Leben gerufen und hat heute einen Bestand von ca. 1900 Büchern. Die Bibliothek enthält beliebte und klassische Kinder- und Jugendliteratur sowie Sachbücher zu verschiedenen Themen wie Natur, Technik, Geschichte und Erdkunde. Sie verfügt über eine große Auswahl an Büchern für Leseanfänger. Die Schulbibliothek ist dienstags vormittags in der Woche geöffnet, an denen die Kinder die Möglichkeit zum Schmökern und zur Ausleihe haben. Die Schulbibliothek wird von den Kindern stark frequentiert, so dass im Durchschnitt immer an die 100 Bücher ausgeliehen sind. Einige Kinder kommen aber auch nur in den Pausen, um sich ein bestimmtes Buch anzusehen.
Die Büchereifee Frau Hahn führt diese mit viel Engagement und Liebe, sodass sich wöchentlich viele Kinder auf unsere Schul-Bücherei freuen und nach Herzenslust schmökern. Vielen Dank dafür! Lange Jahre hat Frau Pietsch die Bücherei mit gestaltet und ist leider seit diesem Schuljahr nicht mehr mit im Team. Wir danken ihr sehr herzlich für das persönliche Engagement und die Zeit. Das wissen alle Kinder und das Kollegium sehr zu schätzen.
Die Schulbücherei finanziert sich ausschließlich über Sach- und Geldspenden. Ganz besonders freuen sich Frau Hahn und die SchülerInnen auch über viele, viele neue Bücher, die die Elternbeiratsvorsitzende Frau Geier als Spende organisieren konnte. Wir wissen Ihr tolles und zeitintensives Engagement für die Schule sehr zu schätzen und dürfen deshalb auch folgenden Verlagen ganz herzlich für die Büchergaben danken- auch im Namen der Kinder, Eltern und des Lehrerkollegiums der Grundschule:
Verlagsgruppe Random House Bertelsmann, Usborne Publishing Ltd, Loewe Verlag, Verlagsgruppe Oetinger, Verlag Runge, Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, arsEdition, Verlag Herder GmbH, Ernst Klett Verlag, Verlagshaus Jacoby & Stuart GmbH, aladin Verlag, aracari Verlag AG